Hier kannst du Not und Unrecht melden
Tel. +49 (0)203 31 74 38 17

Unsere Herausforderung: Engagement gegen persönliche Notlagen und sexuelle Herausforderungen

Was war der Grund für die Gründung für Jadati ?

Immer wieder gibt es Nachrichten über

  • sexuelle Übergriffe in Flüchtlingsunterkünften,
  • junge Geflüchtete, die sich auf dem Straßenstrich prostituieren,
  • Drogenprobleme,
  • Vergewaltigungen und
  • Suizide.

Diese Nachrichten machen uns traurig.
Wir fühlen uns ohnmächtig und haben ein schlechtes Gewissen, dass so etwas in einem Land wie Deutschland passieren kann und dass wir - denen es gut geht nichts dagegen tun.

Wir wissen, dass wir nicht alle Probleme und Ungerechtigkeiten dieser Welt lösen können.

Aber wir möchten zumindest, einen kleinen Betrag leisten, das Leben zu verbessern.

  • Als Muslime, Christen, Juden und Humanisten sind wir dazu verpflichtet, anderen Menschen zu helfen
  • Als Bewohner eines demokratischen Landes sollen wir nicht nur wählen gehen, sondern uns aktiv beteiligen, weil die Demokratie sonst nicht funktioniert
  • Als Menschen mit internationalen Wurzeln müssen wir den Menschen, die neu in unser Land gekommen
    sind, helfen.

 

Wie ist die Ausgangslage ?

Das Leben in Deutschland hat zwei Seiten.

Die eine Seite ist sehr positiiv.

  • Wir leben in einem Rechtsstaat. Unsere Regierung, unsere Behörden und unsere Polizei können nicht machen, was sie wollen. Sie sind abhängig von den Gesetzen und von den demokratischen Entscheidungen der Parlamente.
  • Es gibt bei uns eine Trennung zwischen Menschen, die Gesetze machen (Legislatuve), die Gesetze schützen (Judikative) und die Gesetze umsetzen (Exekutiuve). Das nennt sich „Gewaltenteilung“ und bedeutet, dass niemand alleine zu viel Macht hat.
  • Unsere Polizei versteht sich als „Freund und Helfer“. Natürlich sind auch Polizisten nur Menschen und deshalb gibt es auch bei der Polizei gute und weniger gute Erfahrungen: Aber insgesamt kann und soll die Polizei bei Problemen angesprochen werden.
  • Es gibt bei uns ein System, wo sich Jugendämter, Sozialämter und Wohlfahrtsorganisationen um soziale Probleme, Kinderschutz und Jugendschutz kümmern.

Die andere Seite ist weniger positiv:

  • Die Bedeutung von Familie, Großfamilie und Nachbarschaft hat abgenommen.
  • Viele Menschen haben wenig Zeit, wenig Geduld und viel Streß
  • Obwohl es den Menschen materiell sehr gut geht, sind viele Menschen umzufrieden und regen sich wegen unwichtigen Sachen schnell auf
  • Manche Menschen haben Probleme damit, mit der Freiheit umzugehen.
  • Werte und Moral haben an Bedeutung verloren
  • Viele Geflüchtete und Migrant` Innen mit schlechten Sprachkenntnissen, mit einem unsicheren Aufenthaltsstatus und mit schlechter Vernetzung haben keinen Zugang zu anderen Menschen und Organisationen, die helfen können (damit sind nicht nur junge Prostituierte gemeint, die als Kellnerinnen nach Deutschland gelockt werden, sondern alle Menschen, die schlechte Erfahrungen gemacht haben und sich schwach und unsicher fühlen oder sind)

 

Was bedeutet das für uns ?

  • Brüderliche und schwesterliche Hilfe können auch in einer modernen Zeit nicht an den Staat und das System „delegiert“ werden.
  • Wir müssen uns einmischen, hinschauen, helfen, handeln
  • Wir müssen dabei aber die „Spielregeln“ beachten.
  • Wir müssen unsere eigenen Grenzen erkennen und beachten - so schwer das auch fällt

 

Was kann Jadati dafür tun ?

Ganz einfach.

  1. Jadati bedeutet „meine Oma“ - Jadati bedeutet, dass wir versuchen, die Lücke zwischen den einzelnen Menschen und der Kleinfamilie auf der einen Seite und den soziale Systemen und der Polizei auf der anderen Seite zu schließen. Wir wollen die Oma, der Opa, die Schwester, der Bruder für diejenigen Menschen sein, die Hilfe brauchen.
  2. Jadati bedeutet also, dass wir die Brücke bauen, Kontakte vermitteln - wir sind keine „Konkurrenz“ zum Jugendamt, zum Sozialarbeit und zur Polizei ! Wir geben Informationen weiter, wir haken nach, wir erinnern, wir motivieren.
  3. Wir möchten die Zusammenarbeit mit Muslimen, Christen, Juden und Humanisten verstärken. Wir möchten uns weniger mit den Unterschieden beschäftigen. Wir möchten uns mit den Gemeinsamkeiten beschäftgen. Denn was Mitmenschlichkeit, Barmherzigkeit, Soziales und Werte anbelangt ist eine Zusammenarbeit richtig, wichtig und wertvoll.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok